Rockstah – Mond Lyrics

[Intro]
Weil ich euch hier alle gar nicht mag (gar nicht mag)
Flieg’ ich alleine auf den Mond (auf den Mond, auf den Mond)
Ein alter grauer Mann hat mir gesagt (mir gesagt)
Dass da oben niemand von euch wohnt (niemand von euch, niemand von euch)
[Part 1]
Ich hatte mal die Hoffnung, dass die Erde bald untergeht
Doch das tut sie nicht (tut sie nicht?), das ist unverschämt
Also muss ich weg (weg), sitz’ in meinem Diner
Brauche ein’n Plan (brauche ein’n Plan), kritzle Raketen auf die Zeitung
Und warte auf die Nacht, heute hau’ ich ab, ja, ich trau mich
Lade auf dem Dach das aufblasbare Raumschiff
Heute find’ ich raus, ob der Mond echt aus Käse ist
Sage meiner Mama Lebewohl (Lebewohl), doch sie schläft zu fest
[Bridge]
Anscheinend werd’ ich doch noch Astronaut
Drücke auf die Taste und dann steige ich hinauf
[Hook]
Weil ich euch hier alle gar nicht mag (gar nicht mag)
Flieg’ ich alleine auf den Mond (auf den Mond, auf den Mond)
Ein alter grauer Mann hat mir gesagt (mir gesagt)
Dass da oben niemand von euch wohnt (niemand von euch, niemand von euch)
Da liege ich in meinem kleinen Krater
Warte in Ruhe auf den Tod (auf den Tod, auf den Tod)
Denn dann weiß ich safe (safe, safe)
Dass die lange Reise sich auch lohnt (niemand von euch, niemand von euch)
[Part 2]
Treibe einsam durch das Schwarz, alles is’ okay
Keine grünen Männchen, keine der Klischees
Treffe alte Freunde (Alf!), ich dacht’, die wär’n erfunden
Schwebe durch mein Raumschiff und schau’ nochmal nach unten
Habe keine Sehnsucht nach dem blaugrünen Fleck
Meine Mittelfinger in eure Richtung gestreckt
Keiner redet Scheiße, alles ist so still
Gleich endet die Reise in den Honeymoon Hills
[Bridge]
If you believed they put a man on the moon, man on the moon
If you believe there’s nothing up his sleeve, then nothing, then nothing, then nothing is cool
[Hook]
Weil ich euch hier alle gar nicht mag (gar nicht mag)
Flieg’ ich alleine auf den Mond (auf den Mond, auf den Mond)
Ein alter grauer Mann hat mir gesagt (mir gesagt)
Dass da oben niemand von euch wohnt (niemand von euch, niemand von euch)
Da liege ich in meinem kleinen Krater
Warte in Ruhe auf den Tod (auf den Tod, auf den Tod)
Denn dann weiß ich safe (safe, safe)
Dass die lange Reise sich auch lohnt (niemand von euch, niemand von euch)